Microdermabrasion

Mikrodermabrasion ist eine minimal-invasive Behandlung zur Erneuerung des gesamten Hauttons und der Hautstruktur. Es kann Sonnenschäden, Falten, feine Linien, Altersflecken, Aknenarben, Melasma und andere hautbezogene Probleme und Zustände verbessern.

Bei diesem Verfahren wird ein spezieller Applikator mit abrasiver Oberfläche verwendet, um die dicke äussere Hautschicht sanft zu schleifen und wiederherzustellen.

Swisskin Clinic Microdermabrasion 3 scaled

Bei der Mikrodermabrasion wird ein Gerät verwendet, um die oberste Hautschicht sanft zu entfernen.
Auf dem Handstück befindet sich ein Schleifkorn aus Sand, Diamanten oder Schwamm , das die Haut manuell abträgt.
Gleichzeitig wird je nach Gerät und Methode Hautschuppen sanft bis stark abgesaugt und mit einem Schlauch entfernt.

Generell eignen sich individuelle Verfahren für jeden Hauttyp und fast alle Hauttypen.
Bei entzündlicher Akne, empfindlicher Haut und kollagenarmen sollten Sie es jedoch vermeiden, da sich sonst Bakterien im Gesicht ausbreiten oder Reizungen auftreten können.
Ansonsten hat die Methode nur Vorteile – von Narben bis hin zu Pigmentstörungen – ohne Risiko oder Ausfallzeit

Nach der Behandlung ist es notwendig , die Sonne und das Solarium zu meiden.
Wer noch in die Sonne geht , sollte drei Tage lang Lichtschutzfaktor 50 und die Haut mit Hut verwenden.
Außerdem: ca. 72 Stunden nach der Behandlung keine scharfen Wirkstoffe wie wie Säuren und milde Reinigungsmittel ohne Alkohol, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Beim Profi sollte man die Behandlung ca. alle vier Wochen durchführen lassen, das entspricht auch etwa dem Hauterneuerungszyklus von 28 Tagen.
Bei starker Verhornung der Haut sogar alle zwei Wochen.

Galerie